Bildmarke matt

Interessantes aus dem Klubleben

Klubinfo 2

  Meine Damen und Herren, liebe Klubfreunde !

Staatlich verordnete Massnahmen, wie wir sie derzeit erleben, können auch Chancen und neue Freiräume bieten. Nach fast einem Jahr der Einschränkungen stellt der Chronist fest: „Aktenablage zweimal neu organisiert, Werkzeugkeller aufgeräumt und die Bibliothek dreimal neu geordnet ( sieht jetzt aus wie vorher...) Was machen wir nun ?“

Unter den vielen Möglichkeiten zu unsinnigen und sinnvollen Aktivitäten wagten einige Aktivisten des Vorstandes wettergerecht den Gang auf das Glatteis. Und was lag hier näher als der selbstkritische Blick zurück auf unseren Allerklub – einerseits, um uns erneut an Ihren positiven Rückmeldungen zu unserem kleinen Weihnachtspräsent zu erfreuen und andererseits, um einen selbstkritischen Blick auf unser ständig zu betreuendes Kind, die Allerklub-Homepage, zu werfen.

Wo ist dort das Glatteis ? Es ist überall dort, wo Zahlen im Spiel sind und diese Zahlen einer Bewertung  bedürfen. Sie ahnen es bereits, es geht um die  Nutzung unserer Homepage, verbunden mit der letztendlichen Frage, ob die investierte Arbeit überhaupt lohnt. So haben wir unter Nutzung der im Vorstand verfügbaren Expertise einen Blick zurück gewagt. Das Projekt trug den hoffnungsvollen Namen „150 Tage im Allerklub“ in einem willkürlich gewählten Zeitraum zwischen September 2020 und Januar 2021.

Am Werk waren „Miraculix“, der Computerzauberer und „Statistix“ mit seiner   anerkannten Kompetenz im Umgang mit Zahlenwerken.  Weiterhin „Chronographix“, der sich von Statistik fernhielt, jedoch als Beherrscher der Grundrechenarten in der Bewertung auch 1 + 1 zusammenzählen kann.

Vorab: Die anfängliche Neugierde wich einer gewissen Ernüchterung und Bestürzung, als die ersten Fakten vorlagen. Ohne Sie mit zu vielen Details zu langweilen, hier schlaglichtartig einige Zahlen, die nachdenklich stimmen ( können ):

  • Von 150 Tagen fanden Besuche der Homepage an 59 Tagen statt, an 91 Tagen war keine Bewegung auf der Seite
  • An diesen 59 Tagen zählte die Seite insgesamt 117 Besuche von Klubmitgliedern, also im Schnitt ca. 2 Besuche pro Tag
  • Der Rekord nach oben liegt beim 18.11.2020 mit zehn Besuchern an einem Tag. Es war übrigens der Buß-und Bettag.....
  • Ruhemonat war der Oktober 2020 mit nur einem Besucher am 29.10.
  • Der Ruhezustand symptomatisch: An insgesamt 32 Tagen gab es jeweils nur einen Besucher
  • Die häufigsten Zugriffe ( 203 ) erfolgten auf die Mitgliederliste. Hier waren 39 Besucher aktiv. Der Schein trügt jedoch, da hier auch Zugriffe im Rahmen der Überarbeitung der Liste mitgezählt werden
  • Ein größeres Interesse hätte eigentlich unsere Information zum Weihnachtsfest finden können, erschien sie doch etwa zeitgleich mit unserem kleinen Weihnachtspräsent. Dieser Fall trat jedoch nicht ein: Vom 15. bis 19.12.2020 wurden nur 15 Besucher registriert, davon mindestens ein Mehrfachbesucher

Natürlich glauben auch wir nur der Statistik, die wir selbst gefälscht haben, aber ein Gedanke möge das Kapitel „Zahlen“ beenden: Hätte sich nur knapp die Hälfte unserer Klubmitglieder nur einmal im Monat auf der Homepage eingeloggt, so hätte das System im Betrachtungszeitraum 175 Besucher registriert.

In einer kurzen und durchaus selbstkritischen Bewertung stellt sich für uns diese Situation wie folgt dar: Mit dem Blick auf Internet-Nutzer, die keine Klubmitglieder sind, ist die Zahl der Zugriffe sehr niedrig. Die Homepage hat uns keine neuen Klubmitglieder zugeführt. Dieser Bereich kann jedoch vernachlässigt werden, da wir ihn nicht in eigener Hand haben. Mit Blick auf unsere Klubfamilie stellen wir fest, dass die Mehrheit die Homepage nicht und eine kleine Anzahl von Klubfreunden diese unregelmäßig nutzt. Die intensivsten Nutzer kommen aus dem Kreis der wenigen Homepage-Betreuer, wenigstens das beruhigt und motiviert uns...Damit haben wir das Ziel, mit dem wir 2017 angetreten sind, eigentlich nicht erreicht, nämlich die Homepage für die Klubfamilie als attraktive Kommunikationsplattform bereitzustellen. Die Frage, ob damit der Aufwand an Zeit und finanziellen Mitteln im ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen, soll an dieser Stelle eher nicht erörtert werden.

Angesichts dieser Zwischenbilanz stellen wir uns derzeit die Frage, ob und wann wir das auslösen wollen, was wir als die „2. Stufe“ der Homepage benannt haben: Die Weiterentwicklung zu einer interaktiven Kommunikationsplattform für unsere Klubfamilie, in der jedes Mitglied mit individueller Kennung auf der Homepage als Forum mit anderen Mitgliedern kommunizieren kann. Das allerdings erfordert neben technischen Änderungen auch Änderungen in Kommunikationsabläufen, die wir heute noch nicht erkennen können.

Mit diesem Ausblick schliessen wir für heute das Kapitel „Homepage“, welches sicher wieder ein Tagesordnungspunkt auf unserer Mitgliederversammlung, wann auch immer, sein wird.

Um mit dieser Klubinfo alle Klubmitglieder zu erreichen, wird dieser Text auch über E-Mail und in geringer Anzahl mit Briefpost versandt. Für Rückäußerungen, Anregungen und Vorschläge sind wir wie immer dankbar.

Abschließend und zur Motivation eine nüchterne Feststellung: Unsere Homepage ist derzeit besser als das Impfportal des Landes Niedersachsen, weil ein schneller Zugriff jederzeit möglich ist. Das erfüllt uns mit Stolz, obwohl wir leider nicht impfen können. Im Übrigen halten wir es hinsichtlich Motivation mit Sir Peter Ustinov ( 1921 – 2001 ):

         „ Ein Optimist ist ein Mensch, der weiß, wie trübe die Welt sein kann.
             Ein Pessimist ist einer, der das jeden Tag von neuem feststellt.“  

                                 Wir bleiben Optimisten.

Mit  allen guten Wünschen für Sie und Ihre Familien -  bleiben Sie gesund  !

Celle, im Februar 2021/KF                    Für den Vorstand      Norbert G. Johanning

Zurück